top of page
  • AutorenbildSusanne Barrios

"Was sind Ihre Stärken?"

Aktualisiert: 31. Aug. 2022

Wer kennt sie nicht, die klassische Frage aus einem Vorstellungsgespräch. Gleich gefolgt von der nach den eigenen Schwächen....


Und wie hast Du diese Frage bisher beantwortet? Hast Du bei den Stärken Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft oder Kundenorientierung genannt? Buzzwords, die leicht zu finden sind, wenn man die Google-Suche nach "Antworten auf Stärken im Vorstellungsgespräch" bemüht. Und bei den Schwächen dann etwas Humorvolles im Sinne von Süßigkeiten (Schwäche 1 - kann einem ja wohl niemand übel nehmen), Perfektionismus (Schwäche 2 - die aber auch positiv interpretiert werden kann) und etwas, das auf keinen Fall mit den Qualifikationen der ausgeschriebenen Stelle zu tun hat (Schwäche 3 - puh geschafft!)? Damit sind die Fragen zwar formal beantwortet, aber gemeine Personaler*innen wie ich wollen es dann doch meist etwas genauer wissen. Wir bohren nach, wollen verstehen, was genau DU unter diesem Buzz-Wort verstehst und konkrete Situationen erfahren, in denen Du diese Stärke gezeigt hast. Es ist also gut investierte Zeit, wenn Du Dich auf die Suche nach Deinen wahren Stärken machst.



Warum Du Dich auf die Suche nach Deinen wahren Stärken machen solltest.



Nicht nur für Vorstellungsgespräche ist es sinnvoll, dass Du Deine Stärken kennst, sondern auch für Dich in Deiner #Persönlichkeitsentwicklung. Deine Stärken sind Deine innere Strahlkraft, die Dich ganz besonders macht. Studien u.a. von Gallup zeigen, dass Menschen, die ihre Stärken einsetzen können, zufriedener sind und auch eine höhere Identifikation mit ihrer Tätigkeit zeigen. Wenn Du also beruflich und privat zufriedener werden möchtest, lege ich Dir das Thema Stärken sehr ans Herz.


Schritt Nr. 1 - Standortbestimmung

Es gibt verschiedene Wege, die Dir dabei helfen können, Deinen eigenen Stärken auf die Spur zu kommen. Zum Einen kannst Du Dich natürlich mithilfe von Selbstreflektion auf die Suche begeben. Dafür kannst Du Dir zum Beispiel die folgenden Fragen stellen:

  • Was mache ich besonders gerne?

  • Was kann ich besonders gut?

  • Zu welchen Themen bekomme ich regelmäßig positives Feedback?

  • Welche Stärken würde mein/e Chef*in aufzählen, wenn ich sie/ihn fragen würde?

Da unsere Stärken so tief in uns verwurzelt sind, kommen sie uns jedoch oft ganz normal vor und wir denken "das ist doch selbstverständlich". Daher kann es sinnvoll sein, die eigene Perspektive mit der Sicht von Außenstehenden abzugleichen, und sich ein ergänzendes Fremdfeedback einzuholen.


Darüber hinaus gibt es verschiedene Selbsteinschätzungsfragebögen, die zu diesem Thema auf dem Markt sind. Bekannt sind hierbei unter anderem der VIA-Charakterstärkentest und besonders im beruflichen Umfeld das CliftonStrengths© Assessment von Gallup. Wir haben uns dazu entschieden, in unserer CareerReflAction-Journey auf Selbstreflektion, Fremdfeedback und das Stärken-Assessment von Gallup zu setzen. Erfahrungsgemäß ist das CliftonStrengths© Assessment ein sehr eingängiges Tool, mit dem ich sehr gute Erfahrungen insbesondere im beruflichen Umfeld sowohl in Einzelcoachings als auch in Gruppencoachings gemacht habe.


Egal welchen Weg Du persönlich auf Deiner Selbsterkundungsreise nimmst, am Ende von Schritt 1 steht für Dich eine Liste mit 3-5 Stärken, die Du als Deine Top-Stärken betrachten kannst.


Schritt Nr. 2 - Reflexion

Im nächsten Schritt geht es darum, besser zu verstehen, wie genau sich Deine Stärken zeigen, und was sie für Dich konkret bedeuten. Durch das bewusste Beschäftigen mit Deinen Stärken kannst Du Spannendes über Dich selbst lernen und ein erweitertes "Selbst-Bewusstsein" entwickeln. Es wird Dir damit zukünftig leichter fallen, die Frage nach Deinen Stärken souverän zu beantworten und konkrete Beispiele zu benennen. Zudem unterstützt Dich dieses erweiterte "Selbst-Bewusstsein" dabei, nach Themen und Tätigkeiten Ausschau zu halten, in denen Du Deine Stärken besonders gut zur Anwendung bringen kannst.


Einige Fragen, die Dir dabei helfen können sind:

  • In welchen Situation haben Dir Deine Stärken in der Vergangenheit zum Erfolg verholfen?

  • Wo in Deinem Alltag setzt Du Deine Stärken besonders häufig und gerne ein?

  • Welche Stärke Deiner Top 5 Stärken spricht Dich am meisten an und warum?

  • Für welche dieser Stärken möchtest Du bekannt sein?

  • Welche Stärke möchtest Du zukünftig mehr nutzen und warum?

Auch hier kann Dir der Austausch mit Außenstehenden - insbesondere mit einem/r Coach - helfen, zu Erkenntnissen zu gelangen, die Du alleine im stillen Kämmerlein vielleicht nicht hättest. Unsere Erfahrung zeigt an dieser Stelle zwei Dinge: zum einen können wir uns nicht selbst mit Fragen überraschen - jemand anders aber sehr wohl; und zum anderen ist das Hinterfragen eigener Stärken und ins '"Bewusstsein-Holen" unbewusster Stärken zu zweit wesentlich leichter als allein!


Schritt Nr. 3 - Action

Zeit Deine persönliche Strahlkraft zum Scheinen zu bringen! Du kannst genau jetzt und hier beginnen, Dein Leben aktiv neu zu gestalten und dabei Deine Stärken voll einzubringen. An welchem konkreten Ziel möchtest Du mithilfe Deiner Stärken arbeiten? Formuliere Dein Ziel möglichst genau und beantworte dabei auch die Frage, warum dieses Ziel für Dich wichtig ist, und wie konkret für Dich ein Erfolg aussehen würde.


Die folgenden Fragen können Dich im Anschluss bei der Erreichung Deines Zieles unterstützen:

  • Welche Deiner Stärken hat die natürlichste Verbindung zu Deinem Ziel?

  • Basierend auf dieser Stärke, was kannst Du konkret tun?

  • Welche Deiner anderen Stärken kann Dich auf dem Weg unterstützen?

  • Wer kann Dich bei Themen unterstützen, die Dir vielleicht schwerer fallen?

Erstelle eine Liste Deiner 5 wichtigsten Aktionspunkte und überlege Dir, welche Stärken Dir für den jeweiligen Aktionspunkt helfen können. Manchmal ist es auch sinnvoll zu überlegen, welche Stärke Dir vielleicht im Weg stehen könnte und wie Du damit umgehen möchtest. Los geht's!


Zukünftig sollte Dir damit die neugierige Frage von Recruiter*innen, Geschäftspartner*innen oder anderen Menschen nach Deinen Stärken keine Schweißperlen mehr auf die Stirn treiben - denn Du weißt nun ganz genau, welche die Stärken sind, die Dich ganz persönlich strahlen lassen.


P.S. Vergiss bitte nicht die Erfolge zu feiern, die Du unter Zuhilfenahme Deiner Stärken erreichst:-)!


Meine Stärken sind Leistungsorientierung, Bindungsfähigkeit, Wissbegier, Positive Einstellung und Entwicklung. Welches sind Deine Top Stärken?

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page